Impfungen auf der Tanzfläche

Im Gleis 44 werden Samstagnacht und am Mittwochabend 1000 Dosen Biontech verimpft.

Boom-Boom-Biontech oder auch Techno-Booster: Das Gleis 44 -Club und Kulturzentrum in der Schillerstraße -wird Sams­tagnacht und kommenden Mitt­woch zur Impf-Disco.
„Für junge Leute ist es gerade so schwierig, an Biontech zu kom­men”, erläutert Gleis-Betreiber Samuel Rettig die Aktion, ,,und sie möchten doch bald wieder zum Rave kommen”. Hintergrund ist, dass der derzeit am häufigs­ten verfügbare Corona-Impfstoff Moderna ist, für Menschen unter 30 Jahren jedoch von der Ständi­gen Impfkommission Biontech empfohlen wird. Und der Club-Betrieb ist derzeit wegen der Corona-Pandemie untersagt.

,,Wir haben 1000 Biontech-Do­sen organisiert und impfen mit Dr. Bora Akyürek und unseren DJs vom Kollektiv Schillerstraße auf dem Dancefloor”, sagt Rettig. Der Ulmer Allgemeinmediziner Akyürek betreibt derzeit zusätz0 lieh zu seinen drei Standorten in der Wengengasse eine Impf-Pra­xis. Die Impf-Disco im Gleis 44 wird von der Stadt unterstützt.

Wie das Ganze konkret ab­läuft? Am Einlass des Clubs wird die Registrierung stattfinden, auf dem ersten Dancefloor stehen Ti­sche für die Aufklärungsgesprä­che, auf dem zweiten Dancefl.oor werden drei Ärzte impfen -an­schließend geht es in die Bar, die als Ruheraum dient.
Die Aktion findet am Samstag von 21 bis 2 Uhr statt, ,,mit Tech­no-Musik und Club-Feeling”, wie Samuel Rettig verspricht. Am Mittwoch folgt dort von 16 bis 0 Uhr eine zweite Impfaktion, in Kooperation mit dem Stadtju­gendring, gerade auch für Schü­lerinnen und Schüler.

Mehr Infos auf Facebook

abo (Südwest Presse, 16.12.2021)